Quellenhinweise

Bei meinen Recherchen stütze ich mich, wenn immer möglich, ausschließlich auf Primärquellen. Also insbesondere Kirchenbücher oder Urkunden aus Personenstandsregistern. Leider kann ich nicht alle Archive persönlich aufsuchen und verwerte deshalb auch Sekundärquellen. Dazu gehören insbesondere Verkartungen, Ortsfamilienbücher oder Familien-Chroniken. Dazu gehören aber auch der schriftliche oder mündliche Informationsaustausch mit meinen Verwandten, anderen Ahnenforschern sowie Quellen im Internet.

Ich möchte hier die von mir benutzten Sekundärquellen auflisten. Sekundärquellen haben immer den Nachteil, dass man sich auf den Autor verlassen muss und keine eigene Überprüfung möglich ist. Andererseits zeigt die Praxis auch, dass man sich auf manche dieser Quellen mehr auf andere weniger verlassen kann. Ich bin immer bemüht, nur solche Personen in meinem Stammbaum aufzunehmen, wo eine Zuordnung sicher erscheint. Qualität habe ich bislang immer vor Quantität gesetzt. Natürlich bin ich mir dabei im Klaren, dass beim Übertragen von Primärquellen in meinen Stammbaum genauso Fehler passieren können. Wenn immer möglich, habe ich diese Sekundärquellen dann auch selber versucht nachzuschlagen.

Bücher und Zeitschriften

  • 900 Jahre Hückeswagen
    Herausgegeben von der Stadt Hückeswagen durch Lutz Jahr, Franz Mostert, Arno Paffrath, Jürgen Simon und Willi Wörsdörfe, Buch: 900 Jahre Hückeswagen, 1085-1985, 1984 / ISBN 3-88265-115-6.
  • Beiträge zur Kenntnis der Vergangenheit des Bergischen Landes
    Verfasser Dr. Waldemar Harleß, Düsseldorf 1890, Verlag von L. Boß & Cie, Nachdruck 1977 (rote robor reihe)
  • Deutsches Geschlechterbuch (diverse)
  • Heeren-Werve in alten Chroniken
    Karl-Heinz Stoltefuß, ISBN 3-87298-059-9
  • Hessische Familienkunde Band 26, Heft 3, Sept. 2002
  • Westphälische Geschichte mit vielen Kupfern, Zweiter Teil
    Johann Diederich Steinen von Lemgo
    Erschienen 1755, Digitalisiert durch die Universitäts- und Landesbibliothek Münster
  • Das älteste Verzeichnis der Geburten, Taufen, Trauungen und Sterbefälle im Kirchspiel Herbede aus den Jahren 1669 - 1692
    Otto R. Enneper
    Quellen zur Hevener und Herbeder Geschichte, Heft 2 / 1999
    Bürger- und Heimatverein Heven e. V.

Ortsfamilienbücher

  • Kirchspiel Allendorf-Merenberg 1644 - 1818
    Bearbeitet durch Gerd Schwarz, erschienen im Cardamina Verlag - 2009 - Erschienen in der Reihe Deutscher Ortssippenbücher Reihe A, Band 496
  • Kirchspiel Aßlar
    Online Ortsfamilienbuch: http://www.online-ofb.de/asslar/,
    Bearbeitet durch Markus Will
  • Marienberghausen, evang.-reformiert, 1661 - 1820
    Bearbeitet durch Hans-Joachim Söhn und Helmut Lewer, 550 Seiten, 1. Band.
    Herausgegeben durch den Bergischen Verein für Familienforschung (BVfF), 2000.
  • Nieder-Rosbach
    Aus der Reihe Hessische Familienbücher von Gottlieb See.
  • Ober-Rosbach
    Aus der Reihe Hessische Familienbücher von Gottlieb See.
  • Kirchenbuchregister Remscheid-Lennep
    Erfassung der Ev.-Lutherischen Gemeinde durch Kapitän Windgassen
  • Kirchspiel Remscheid-Lennep
    Familienbuch Lennep bearbeitet durch Carsten Pick
  • Sippenbuch der Luth. Kirchengemeinde Hückeswagen 1670 bis 1850
    Bearbeitet durch Fredi Roß
  • Das älteste Verzeichnis der Geburten, Taufen, Trauungen und Sterbefälle im Kirchspiel Herbede aus den Jahren 1669-1692
    Herausgegeben durch den Bürger und Heimatverein Heven e. V., Bearbeitet durch Otto R. Enneper
    Quellen zur Hevener und Herbeder Geschichte, Heft 2 / 1999

Sonstige

Ich bedanke mich bei allen Personen, die an der Ausarbeitung dieser Quellen beteiligt waren. Insbesondere den vielen ehrenamtlichen Helfer. Sollte ich ungewollt “geschützte” Informationen veröffentlicht haben, bitte ich um eine kurze Nachricht, um diese zu entfernen. Und sollte ich jemanden hier in der Liste vergessen haben, dann war das keine gezielte Absicht. Auch dann bitte ich um eine kurze Information.